H5N8: Ende der Stallpflicht

Kurzes Resümee nach ca. 3 Monaten Stallpflicht

Liebe Tierfreunde,

endlich ist es soweit, die Stallpflicht wurde in Hessen, für 15 Landkreise und kreisfreie Städte, aufgehoben. Am gestrigen Donnerstag haben wir die freudige Nachricht erhalten, dass auch wir ab sofort das Geflügel wieder frei laufen lassen können.

Auch wenn uns klar war dass der Tag irgendwann kommen wird an dem die Tiere wieder raus dürfen, so haben wir dennoch zu diesem Zeitpunkt nicht damit gerechnet. Immerhin wurde erst vor wenigen Tagen ein Fall in Wiesbaden Biebrich gemeldet, wo bei einem tot aufgefundenen Höckerschwan das Vogelgrippevirus H5N8 nachgewiesen wurde.

Sehr gerne würden wir die Tiere sofort freilassen aber so einfach ist das leider nicht. Dafür gibt es mehrere Gründe, einer davon ist, dass wir zuerst noch den Teich wieder in Betrieb nehmen müssen. Diesen haben wir mit Absicht leer gehalten damit wir keine weiteren Wasservögel anziehen. Wir haben vor, den Teich bis Sonntag wieder einsatzbereit zu haben und planen dementsprechend das Geflügel am Sonntag aus den Ställen zu lassen. Ein weiterer Grund ist, dass wir anschließend nachdem wir die Tiere rausgelassen haben noch Arbeiten verrichten müssen für die wir nur Sonntags Zeit haben.

Traurig ist, dass “Vladimir” unser Puter die Stallpflicht leider nicht überlebt hat. Auch wenn er schon sehr alt war, am Ende wird wohl der vermehrte Stress dafür gesorgt haben dass sein Immunsystem durcheinander geraten ist und er dann, sehr wahrscheinlich, an einer für Puten typischen Krankheit gestorben ist.

Wir freuen uns aber sehr dass es allen anderen Tieren gut geht, ja man kann sogar sagen dass es ihnen sehr gut geht. Die Enten und die Gänse sehen aber so aus als könnten sie dringend ein Bad gebrauchen. Ein von uns Tierpflegern schon vor einiger Zeit, extra für die Enten, bereitgestellter Mini-SwimmingPool, wurde von den Tieren leider nicht angenommen.

Wir machen 3 Kreuze im Kalender sobald die Tiere wieder draußen sind. Ganz klar freuen wir uns in erster Linie für die Tiere aber wir sind auch sehr froh darüber, dass wir jetzt endlich wieder “normal” arbeiten können. Die Zeit, in der die Tiere bis jetzt im Stall untergebracht waren, war für uns eine enorme Umstellung und auf keinen Fall einfach gewesen.

Auf jeden Fall freuen wir uns sehr, dass am Sonntag wieder Leben in die “Bude” kommt. :- )

Herzliche Grüße

Erol Petry


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.